Soierngruppe - Soiernsee


Soierngruppe/Soiernsee
Details

Die Soiernspitze ist mit 2257 m der höchste Berg in der Soierngruppe. Die Soienseen liegen im Soiernkessel. Der obere Soiernsee liegt auf 1558 m, der kleinere Soiernsee auf 1549 m. Im Soiernkessel, oberhalb der Soiernseen ist das Soiernhaus auf 1611m. Die Soierngruppe im Karwendelgebirge baut sich U-förmig um den Soiernkessel und das Fischbachtal auf. König Ludwig II ließ das Soiernhaus 1866 erbauen. Hierfür ließ er auch Reitwege anlegen, die teilweise immer noch erkennbar sind.

Besonderer Reiz
der Soierngruppe

Natur, Gemsen, Murmeltiere und Bergwandern. Es sind nicht die hohen Berge, das Naturerlebnis ist in der Soierngruppe vorrangig. Es gibt schon ein paar Forststraßen, um evtl. mit dem Mountainbike ein paar Höhenmeter zum Soiernhaus zurückzulegen. Den Reiz bilden aber die alten Wanderwege, die zwar gut markiert aber eben nicht so wie andernorts ausgebaut sind. Am Soiernhaus gibts dann eine gute Brotzeit, und wer noch ein bisschen Zeit hat, der kann am Soiernsee seine Seele baumeln lassen.

Soiern - Wandern

Interessant ist die Soiernrunde, mit Start am Isarhorn. Zustieg über die Forststraße bis zum Beginn des Wanderweges "Lausberg". Über den Lausberg - Signalkopf - Feldern - Reißende Lahn zur Soiernspitze. Abstieg zu den Soiernseen und weiter zum Soiernhaus. Zurück geht es dann über die Schöttelkarspitze und Seinskopf nach Krün. Das ist für viele ein größeres Vorhaben. Wenn man rechtzeit im Soiernhaus reserviert, dann ist die Tour in zwei Etappen leicht zu meistern. Inklusive Entspannung am Soiernsee.