Estergebirge


Estergebirge
Details

Das Estergebirge gehört zu den bayerischen Alpen und liegt zwischen Garmisch-Partenkirchen (Wank 1780m), Eschenlainetal / Walchensee (Simetsberg 1836m) und Krün / Wallgau (Krepelschrofen 1160m, Rindberg 1310m). Der höchste Gipfel im Estergebirge ist der Krottenkopf mit 2086 m. Obwohl das Estergebirge relativ klein ist, gibt es relativ viele bewirtschaftete Almen und Hütten. Hier eine Auswahl der beliebtesten Ziele: Wankhaus, Weilheimer Haus, Ersterbergalm, Farchanter Alm, Wallgauer Alm, Krüner Alm, Finzalm, Kuhalm, Tannenhütte.

Estergebirge
Krottenkopf

Die Wanderwege im ganzen Estergebirge sind grundsätzlich recht gut gepflegt und für Tagesausflügler gut geeignet. Nur auf den Wank geht eine öffentliche Bergbahn. Die Bergkette vom Fricken über den Bischof zum Krottenkopf kann recht gut erwandert werden. Die durchgehenden Fernblicke in das Karwendelgebirge, Wettersteingebirge und in die Ammergauer Alpen sind bei dieser Höhenwanderung prägend. Da werden die Ortschaften im Loisachtal ganz klein. Wer rechtzeitig im Weilheimer Haus reserviert, kann den Sonnenuntergang und den beeindruckenden Sonnenaufgang am Krottenkopf erleben.

Wallgauer Alm
Krüner Alm
Simetsberg

Die Krüner Alm (1621 m) und die Wallgauer Alm (1535 m) werden normalerweise von Süden (Wallgau bzw. Krün) erreicht. Als Rundweg mit Start in die Finzklamm und dem "alten Weg" zur Krüner Alm. Von dort kann man dann zu Wallgauer Alm hinüber queren und über den "Wallgauer Weg" wieder absteigen. Über die Öffnungszeiten sollte man sich vorab informieren. Evtl. kann man auch den Almbus (Reisebüro Ferienglück in Krün) nutzen, der im Sommer den Weg erleichtert. Zum Simetsberg, im Osten des Estergebirges gelangt man nur mit eigener Muskelkraft. Viele Höhenmeter kann man auf der Forststraße mit dem Mountainbike zurücklegen. Der Ausblick vom freistehenden Simetsberg ist fantastisch.