Garmisch-Partenkirchen Landschaft Panorama


Garmisch-Partenkirchen-Details

Der "Markt" Garmisch-Partenkirchen mit dem Prädikat "Heilklimatischer Kurort" ist der Kreishauptort des Landkreises Garmisch-Partenkirchen. Garmisch-Partenkirchen ist das Tor in die bayerischen Alpen. Das Tal ist geprägt von den Flüssen Loisach und Partnach.
Die Gemeinde Garmisch-Partenkirchen hat eine Fläche von 206 km² mit den Ortsteilen Garmisch, Partenkirchen, Burgrain, Kaltenbrunn, Wamberg und Griesen. Bekannt ist Garmisch-Partenkirchen hauptsächlich als Wintersportort (Kandahar-Abfahrt, Vierschanzentournee-Neujahrsspringen). Die Wandermöglichkeiten im Sommer mit den diversen Bergbahnen und bewirschaftetetn Hütten und Almen suchen seinesgleichen.

Besonderer Reiz

An regnerischen Tagen (bzw. Ruhetagen) bietet Garmisch-Partenkirchen viele abwechslungsreiche Unterhaltungsprogramme. An schönen Tagen ist es ein Eldorado für Mountainbiker und Wanderer. Wank, Eckbauer, Hausberg, Kreuzeck, Osterfelder und Zugspitze können mit Bergbahnen erreicht werden.
Auf dem Wank sollte man schon mal gewesen sein. Der Panoramablick auf das Wettersteingebirge mit Zugspitze und Alpspitze sowie runter auf Garmisch-Partenkirchen ist fantastisch. Für die weniger sportlichen Besucher von Garmisch-Partenkirchen gehört der Rundwanderweg auf dem Wank sicher zum Pflichtprogramm (mit Einkehr).

Berge-Sport

Die Wandermöglichkeiten in Garmisch-Partenkirchen abseits der Bergbahnen erfordern schon eine gute Ausdauer. Z.B. durch die Partnachklamm über den Kälbersteig zum Schachen, oder über die Steppbergalm hoch zur Kramerspitz. Die Natur und die Panorama-Aussicht über Garmisch-Partenkirchen und seine Bergkulisse sind die Mühen auf jeden Fall wert. Mit dem Mountainbike (bzw. E-Bike) kann man von Garmisch-Partenkirchen aus einige klassische große Runden fahren. Z.B. Enningalmrunde: Enningalm-Rotmoss mit Einkehr in der Enningalm - Esterbergrunde: Ersterbergalm, Finzalm, Barmsee- Gschwandtnerbauer - Wettersteinrunde: Vordergraseck, Elmau, Leutasch, Gaißtal, Ehrwald.