Geroldsee


Geroldsee-Details

Eigentlich heißt der kleine See in Gerold "Wagenbrüchsee", in der historischen Karte steht er als "Wagenbrecher See". An der tiefsten Stelle ist der Geroldsee ca. 6 Meter tief. Der See ist ein Moorsee und liegt in einer Senke unweit von Gerold. Gespeist wird der Wagenbrüchsee von den umliegenden Wiesen, einen Abfluss hat der See nur bei Hochwasser.

Besonderer Reiz

Der Geroldsee ist schnell zu erreichen, wenn man mit dem Auto in Gerold parkt. Nach einigen Metern ist man dann schon an den schönen Wiesen rund um Gerold. Man findet sich also sofort in einer wunderschönen Landschaft wieder, nach ca. 500 Metern ist man schon am See. Aufgrund der geringen Wassertiefe lädt der Geroldsee recht früh im Jahr zum Baden bei angenehmen Temperaturen ein.

Berge-Umgebung

Die landschaftlich zentrale Lage zwischen Zugspitze und Karwendelgebirge eröffnet für Fotografen die Möglichkeit zu fast jeder Jahreszeit und Tageszeit ein schönes Foto zu machen. Und das in alle Richtungen! Vom Nordufer geht der Blick über den Geroldsee zum Karwendelgebirge, vom Ostufer aus sieht man die Zugspitze.