WALCHENSEE


Walchensee

Der Walchensee liegt auf ca. 802 m Meereshöhe. Seit 1924 ist der See der Wasserspeicher für das Walchenseekraftwerk. Über den Winter wird der Seespiegel um mehrere Meter abgesenkt und zur Schneeschmelze wieder befüllt. Über die kleineren Wasserkraftwerke (Obernach/Isarkanal und Niedernach/Rißbachstollen) wird der Walchensee zusätzlich gespeist.

Besonderer Reiz

Hauptsaison am Walchensee sind sicher Sommer und Herbst. Im Sommer ist er ein beliebter Badesee (teilweise zu beliebt), aber auch Windsurfer und Angler sind zahlreich vertreten. Im Herbst kehrt dann schon langsam wieder Ruhe ein und man kann die Landschaft um den Walchensee genießen. Kurze Wanderungen zur Halbinsel Zwergen mit der Kirche St. Margareth und am Nordostufer zwischen Niedernach und Urfeld sind beliebte Klassiker.

Berge-Umgebung

Der Walchensee ist umgeben von mehreren lohnenswerten Bergen. Der Herzogstand mit der Herzogstandbahn steht natürlich an erster Stelle. Den Heimgarten kann man auch über den Herzogstand erreichen. Vom Jochberg hat man einen super Blick über den Walchensee auf das Karwendelgebirge. Im Südwesten ist der Simetsberg.