Großer Ahornboden - Engalm


Engalm
Details

Das Gebiet des Großen Ahornbodens (267 ha) liegt auf dem Weideland der Engalm (510 ha). Die Engalm bzw. das Almdorf Eng bewirtschaftet eine Gruppe von mehreren Bauern aus Tirol als Agrargemeinschaft. Die Engalm (Almdorf) liegt auf ca. 1220 m und bewirtschaftet ca. 510 ha Almfläche.
Das abendliche Melken der Kühe ist ein Schauspiel, das man gesehen haben muss. Die Kühe kommen selbständig von den großen Almwiesen in die kleinen Ställe an ihren Platz und warten auf die Senner/Bauern.

Großer Ahornboden

1927 wurden die Ahornbäume zum Naturdenkmal erklärt und 1988 wurde der Große Ahornboden mit 267 ha als Landschaftsschutzugebiet ausgewiesen. Mittlerweile ist ein Großteil der Ahornbäume so alt, dass sie innen hohl wurden und richtig schöne Fotomotive abgeben. In den letzten Jahrzehnten wurden immer wieder neue Bergahorne auf dem Großen Ahornboden nachgepflanzt, um den Baumbestand zu erhalten.

Berge - Almen - Wandern

Vom Parkplatz bis zum Almdorf Eng ist es nur ein Spaziergang von 5-10 Minuten. Für ausdauerndere Wanderer sind die umliegenden bewirtschafteten Almen und Hütten schon interessanter (Binsalm, Gramai Hochleger, Lamsenjochhütte, Falkenhütte). Bitte Öffnungszeiten beachten!
Die Mautstraße in die Eng (Großer Ahornboden) ist nur von Ende April bis Ende Oktober für den öffentlichen Verkehr geöffnet.